Archiv 2021

Termine des DIA

“Der Nathan-Komplex”

07/11/2021

18:00

Bürgerhaus, Denkmalstr. 16, 77975 Ringsheim

Deutschland nach der Wahl

29/09/2021

Begin: 19:00 Uhr

SYNAGOGENGEMEINDE BONN K.D.Ö.R., Tempelstr. 2-4, 53113 Bonn

WerteUnion und DIA laden ein zur Podiumsdiskussion.

Unsere Gäste sind:
Chaim Noll – deutsch-israelischer Publizist, Journalist, Schriftsteller
Henryk M. Broder – Bestsellerautor, Journalist, Publizist
Prof. Max Otte – Vorsitzinder der WerteUnion, Ökonom und Fonds Manager, Philanthrop, Autor
Gerd Buurmann – Schauspieler, Autor, Blogger, Regisseur

Moderation: Simone Schermann

“Heinrich-Heine-Abend” mit Gerd Buurmann

05/09/2021

17:30 Einlass

Hotel & Restaurant Krone, Kronenstr. 2, 77948 Friesenheim

Lassen Sie sich überraschen von einem originellen und tiefgründigen Programm, das uns den großen deutsch-jüdischen Dichter, Schriftsteller und Journalisten Heinrich Heine (1797–1856) näherbringt – einen Mann, der in kein Schema passt(e).

Eintritt: frei; um Spenden wird gebeten.

Hinweis: Die zu dem Zeitpunkt gültigen Corona-Schutzmaßnahmen sind zu beachten.

„Der Nathan-Komplex“

21/08/2021

17:00

Hotel Victoria, Bahnhofstr. 35, 33161 Hövelhof

Screenshot 2021-08-01 at 18.21.36

Über das Verhältnis von Christen- und Judentum in Deutschland.

Veranstalter: WerteUnion Hochstift und der Deutsch-Israelische Arbeitskreis Südlicher Oberrhein e.V. (DIA)

Organisatorisches:

  • Anmeldung mit vollständigem Namen und Adresse bitte bis zum 12.08.2021 an

die Mail-Adresse marc.ehret@werteunion.info .

  • Es steht nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung, es gilt die zeitliche

Reihenfolge der Reservierungen.

  • Unser Veranstaltungspartner bietet eine kleine Speisenauswahl à la carte nach vorheriger Reservierung von ca. 19-21 h an, bitte vermerken Sie bei Ihrer Anmeldung einen entsprechenden Wunsch gut sichtbar. 
  • Übernachtungen im Hotel sind möglich – Kontakt unter: https://93770.de/
  • CORONA
    • Es gelten die Verordnungen von Nordrhein-Westfalen zum Zeitpunkt der Veranstaltung.
    • Einlass erfolgt nur vollständig geimpft, genesen oder ( schnell-) getestet.
    • Testmöglichkeiten bestehen vor Ort in Hövelhof bei folgenden Anbietern
      • Michelis Testzentrum Ziegelerstr. 2 – 05257-5716
      • Testzentrum Schloßstr. 10  – 05257-5716
      • Von-der-Recke-Str. 40 ( Ohne Tel.-Nr. )

Bitte planen Sie den zeitlichen Verzug für einen Test vor Ort bei ihrer Anfahrt mit ein.

Ablauf der Veranstaltung:

  • Einlass : ab 16.30 Uhr
  • Beginn : ca. 17 Uhr
  • Vortrag : bis ca. 18.30 Uhr
  • Diskussion : bis ca. 19.30 Uhr

Im Anschluss Aufenthalt im Restaurant mit gemütlichem Austausch. 

Empfehlungen

„Schalom und Alaaf“

10/01/2021

14:00

Für einen Zugang zu der Stadtführung schreiben einfach eine SMS an: 016098520957, oder eine Mail an: gerdbuurmann@hotmail.de - Dann gibt es die Zugangsdaten zu der Führung.

Ein Spaziergang durch das jüdische Köln mit Gerd Buurmann.

Im Jahr 321 wird die Jüdische Gemeinde in Köln erstmals schriftlich erwähnt. Am 1. Januar 2021 beginnt somit das Jubiläumsjahr 1700 Jahre schriftliche Erwähnung des Judentums am Rhein. Gerd Buurmann eröffnet das Jubiläumsjahr mit einer ganz besonderen Stadtführung.

Da in Deutschland Anfang Januar 2021 noch keine Gruppen durch die Stadt gehen dürfen, geht Gerd Buurmann alleine durch Köln und lädt ein, ihn via Zoom vom Wohnzimmer aus zu begleiten, während er viele spannende Geschichten über das jüdische Köln erzählt.

„Schalom und Alaaf“

03/01/2021

14:00

Für einen Zugang zu der Stadtführung schreiben  einfach eine SMS an: 016098520957, oder eine Mail an: gerdbuurmann@hotmail.de - Dann gibt es die Zugangsdaten zu der Führung.

Ein Spaziergang durch das jüdische Köln mit Gerd Buurmann.

Im Jahr 321 wird die Jüdische Gemeinde in Köln erstmals schriftlich erwähnt. Am 1. Januar 2021 beginnt somit das Jubiläumsjahr 1700 Jahre schriftliche Erwähnung des Judentums am Rhein. Gerd Buurmann eröffnet das Jubiläumsjahr mit einer ganz besonderen Stadtführung.

Da in Deutschland Anfang Januar 2021 noch keine Gruppen durch die Stadt gehen dürfen, geht Gerd Buurmann alleine durch Köln und lädt ein, ihn via Zoom vom Wohnzimmer aus zu begleiten, während er viele spannende Geschichten über das jüdische Köln erzählt.