Das Leben Theodor Herzls – Zwischen jüdischem Selbstverständnis und Zionismus

18/10/2020

19:00 - 20:30

Ringsheim, Bürgerhaus, großer Saal

2020 | DIA

Kursnummer: 101702

Vor 160 Jahren wurde Theodor Herzl, der Begründer der zionistischen Weltbewegung, geboren. Wer war Theodor Herzl? Dazu blickt Simone Schermann auf sein Leben, auf seine Kindheit und Jugend, auf ein Leben, das geprägt war von Zweifeln, Krisen und Brüchen, von inneren und von äußeren Widrigkeiten. Im Zentrum des Vortrags stehen Herzls literarische Werke. Als Schriftsteller und Journalist war Theodor Herzl für viele jüdische Zeitgenossen ein Visionär, ja sogar ein Moses des “Fin de Siècle”. Für andere war er ein Häretiker, eine Gefahr für die sogenannte Assimilation der Juden. In Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Israelischen Arbeitskreis.

Kosten: Eintritt frei € (Spende erbeten zugunsten des Deutsch-Israelischen Arbeitskreises) Anmeldung erforderlich, Restplätze vor Ort